Samstag, 18. April 2015

7 Days....

und dann wird abgerechnet. 
Ich bin aufgeregt und etwas verstört.

Derzeit also zwinge ich mich zum totalen Laufverzicht wegen meiner Beschwerden (lies hier) und hoffe das sich das auszahlt.

Unterstützend lasse ich mich am Montag beim Osteopathen (Johannes F.) meines Vertrauens behandeln. Ich bin ein Fan der Osteopathie denn ich habe viel gelernt über mich und meinen Körper in all den letzten Jahren (auch meine Indienreise hat mir bestätigt, dass unser Körper Selbstheilungskräfte besitzt, die, wenn man sie entsprechend anregt, Krankheiten bzw. Beschwerden beheben können.) 
Mein Osteopath, der mir schon in der Verletzungsphase vor meinem New York Marathon Debüt half, hat nicht nur heilende Hände. Ich vertraue ihm sehr. Er stärkt mich auch mental. Er hilft bei generellen Verspannungen und Verletzungen am Bewegeungsapperat und den dazugehörenden Muskeln und Bändern einen Läufer schnell(er) wieder auf die Beine. Und das ist alles was ich will. Meine Beine sind mein Heiligtum (mit den dazugehörenden Runningfüßen). 

Also los, Birki, sag ich mir: Kopf hoch, Du lässt dich Montag wieder fit machen und vertraust dem Johannes und Dir selbst. Weil ich es so will - und kann - . 

Bis dahin habe ich folgende Wochenendprogramm:

Meine hilfreichen Übungen denen ich mit viel Akribie nachgehe:


Thema Blackroll: Ich benutze meine Massagerolle seit über einem Jahr und kann sie aus meinem Alltag mir nicht mehr wegdenken. Man nennt sie auch Faszierolle. Die Wortschöpfung hat ihren Ursprung im medizinisch lateinischem Vokabular und bezeichnet die Weichteile des menschlichen Bindegewebes (Faszien) die in unserem Körper breit verstreut und überall zu finden sind. Durch das Rollen über bestimmte Körperteile (Bein, Po, Rücken, Arme etc.) wird die Muskulatur und die Faszien entklebt, gekräftigt, gedehnt und auch sehr gut entspannt. 

Lieblingsübung für mein derzeitiges muskuläres Problem (Danke Martin für den Hinweis!):



Eine weitere Übung und sehr wirkungsvoll (macht auaaaa und das ist gut so)
 

Und dann übe ich diese Selbstheilungstriggerübung dazu


und die für den Pöppes:


und last but least, das hier kann auch nicht schaden.


Vielleicht findet Ihr in de Videos Anregungen für Euch selbst. Drückt mir die Daumen und seid mir weiterhin wohl gesonnen. 
Dankeschööööön.

Nachsatz vom Montag - 5 Tage und bisschen mehr als 16 Stunden von meinem Start entfernt:
Mein Osteopath hat einen eigenen Notfall und mir soeben abgesagt. Wenn es kommt, kommt es dicke.

PS Noch ein ganz heißer Tipp für Euch:
Bei MicsBodyShop könnt ihr derzeit 20 Prozent auf einen Blackroll-Kauf sparen. Die Aktion gilt bis zum 29.04.2015 und der dazugehörige Rabattcode laut passenderweise “BLACKROLL”. 20 verschiedene Blackroll-Produkte führt man in dem besagten Shop* und es ist von der Standard-Faszienrolle bis hin zum Twin-Ball so ziemlich alles dabei. Die Standardrolle kostet im Normalfall 29,90 Euro. Es lohnt sich. 

Kommentare:

  1. Drücke alle Daumen, die ich hier finden kann.

    Einen Osteopathen wollte ich auch schon mal wegen meines Knies konsultieren, hatte ich dann aber auch ohne in den Griff bekommen. Blackroll FTW! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist gut wenn man das So in den Griff bekommt, ich will nur jetzt - 7 Tage vor dem großen Mara nicht auf Hopp oder Topp setzen sondern lieber 'n Profi helfen lassen, unabhängig vo den Kosten (die nicht hätten sein müssen, aber nun mal nötig sind) brauche ich das wohl gerade auch für den Kopf. Ich wollte die Behandlung nicht auf Freitag legen das wäre dann auch nicht zielführend.
      PS Heute tut mir alles weh, nach dem ganzen Programm (über 1,5 Stunden) ich glaube da melden sich gerade auch Muskel die bisher im Tiefschlaf waren).
      Die Blackroll ist noch das kleinste Übel.

      PPS Die Bahn kündigt Streiks an, hoffentlich nicht next Weekend?!

      Löschen
  2. Hallo Birki,
    das war sicher am besten, einen Profi zu konsultieren! Viel Erfolg und dass es klappt!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. :-) Viel Erfolg bei Deinem Projekt und erhole Dich über's Wochenende!
    Herzliche Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das halbe ist ja schon rum, leider Du Liebe?!
      MIst das!
      Bin echt kaputt.
      LG und danke für deine lieben Wünsche

      Löschen
  4. Wenngleich auch die Richtung eine Andere ist, sitzen wir ja quasi im selben Boot. Bei mir spinnt auch irgendwas im Pobbes/Hüftbereich und dazu das Knie...und am Wochenende ist 24-Stundenlauf in Iserlohn.
    Tolle Woscht ;)

    Irgendwie werden wir das schon runterrocken! Ich drücke dir auf jeden Fall ganz feste die Daumen, dass die Kehrseite mitspielt und das Ganze Training am Ende nicht - Achtung! - FÜR'N ARSCH war.
    Ha.
    Witzisch, eh? ;)

    AntwortenLöschen