Sonntag, 7. Dezember 2014

11 Post it Notes ... oder 11 Fragen an...

Von der lieben Laufblogger-Kollegin Running Zuschi eingeladen beantworte ich heute - am zweiten Adventssonntag - gern die 11 Fragen, die sie mir und weiteren LäuferInnen gestellt hat.
1. Trail oder Asphalt? 

Am liebsten Trail 😍 - weil ich Naturfanatikerin bin und mein Laufgebiet einfach so wunderschön ist (schaut selbst) und ich an Seen, Schafherden, Segelfliegern, Bäumen, Kanälen, Flüssen uvm. vorbeikomme.
















2. Gekauftes Gel oder selbst zubereitete Marschverpflegung (sowohl im Training als auch bei Rennen)?

Selbst zubereitetes, nach einem Rezept, dass mir der Herbert Steffny persönlich "verraten" hat. 
Hier eines für Euch (klick zum Herby).
Das gekaufte Zeug ist einfach zu eklig und ungenießbar für mich.

3. Morgen- oder Abendläufer?

Eindeutig Abends. 
Ich bin eine Eule (noch Fragen dann schau hier). Ohnehin liebe ich das reinlaufen in Sonnenuntergänge am Wasser.




4. Stehend oder sitzend arbeiten?

Konzeptionell arbeite ich im sitzen (und wenn ich erstmal "brüte"dann sehr lange), bei der Umsetzung stehend und viel hin-und herlaufend. 

5. Kräftigungsübungen mit oder ohne Geräte?

Ohne, da ich Terraband und BlackRoll nicht zu Geräten zähle.

6. Welche sind deine drei liebsten Stabiübungen?

Hüft- und Rumpfstabilisation

sowie Rückenstabiliation



7. Laufen – alleine oder mit anderen?

Genussvoll alleine. 
Ich genieße das Alleinsein, die Zweisamkeit mit der Natur. Es hilft mir Dinge zu verarbeiten und neue Ideen zu entwicklen. 
Bei Wettkämpfen ist das etwas anderes, da starte ich am liebsten mit meiner besten Freundin die ich zum laufen verführt habe (sagt mein Runningbuddy). Allerdings laufen wir nicht den gesamten Wettkampf zusammen weil ja jede nach ihrem Tempo und ihrem Ziel laufen möchte und soll.


8.Welches Rennen oder welche Laufstrecke steht bei dir ganz oben auf der Liste?

Jetzt, wo mein Traum, in New York zu laufen, sich erfüllt hat steht Berlin ganz oben auf meiner Liste. 
Bin zwar erst in diesem Jahr den BIG25 gelaufen, doch die Berliner "Genussstrecke" (Ihr wisst schon) fehlt noch um meiner Geburtsstadt und deren Einwohnern die Ehre mit meinen Füßen zu erweisen. 
Next project coming soon sach ich hier jetzt mal...

9. Lieblingsfrühstück?

Erst mal 'n Kaffee, und dann mein eigenes gemixtes mymuesli mit frischem Obst und Naturjogurt.

Ihr dürft es Euch gern bestellen ---> hier: (Meine Mix-ID 4935749) - 
Ich kann es SEHR empfehlen.


10. Wettkampfritual: Was muss einfach vor jedem Rennen sein?

Zählt paar mal DIXI besuchen zum Ritual?  Und natürlich am Vorabend kräftig KH schaufeln, meine eigene Pastaparty zu Hause. Das ging in New York nicht, aber dort hatte ich aber zum Glück einen tollen Italiener gefunden bei dem es fast wie zu Hause schmeckte und somit alles gut war. Außerdem habe ich "Glücksschuhe" ... aber was mache ich wenn de hinüber sind???

11. Schlimmstes Lauferlebnis 

Ein sehr sehr unerzogener kleiner Köter der mich attackieren wollte, vor dem ich meine mir sehr heiligen Runnerswaden nur mit einem Fussballweitstoß  (also der Köter war der Fussball) retten konnte. 
Manchmal höre ich heute noch an der Stelle, wo es passierte, dessen Jaulen in meinen Ohren. Ich kann nämlich eigentlich niemals einem Lebewesen etwas zu Leide tuen. In diesem Fall hatte der Opa Hundebesitzer aber sein Köterchen leider überhaupt nicht im Griff. 


Jetzt darf ich das Stöckchen weiterreichen und 11 Fragen stellen:

1. Laufen ist für mich?
2. Wie bist Du zum laufen gekommen?
3. GPS- und/oder App- oder Gefühls-RunnerIn?
4. Wie oft läufst du wöchentlich und wieviel km?
5. Was passiert in bzw. mit Dir, wenn Du nicht laufen kannst/darfst (und dieser Zustand mindestens eine Woche anhält)?
6. Dein größter (Lauf-)Triumph bisher?
7. Hast Du einen neuen angepeilt, wenn ja welchen und inwiefern?
8. Laufband oder DraussenläuferIn?
9. Der Winter lässt mich beim laufen?
10. LäuferInnen die mich inspirieren?
11. Was antwortest Du Kritikern/Nörglern/Lauffaulen die behaupten du läufst vor etwas weg oder so?

Ich nominiere alle die Lust zum beantworten haben unter anderem:
mein Runningbuddy -->  
und Manu (Laufwelt)

Wer keinen Blog hat darf gern unter diesem Post in den Kommentaren die Antworten zu meinen 11 Fragen geben. Würde mich wirklich sehr freuen.

Dankeschön sagt Eure Runningbirki ♡







Kommentare:

  1. Schön dich auch wieder in deinem Blog zu lesen. Ich mach natürlich mit und hier meine Antworten.

    1. laufen ist für mich Genuss mit ganz viel Quality time nur für mich allein.

    2. Durch dich. Runningbirki hat mich zum laufen verführt.

    3. sowohl als auch. Mittlerweile mach ich ab und an die app auch mal auf lautlos, schau nicht mehr so oft auf die Uhr und laufe den Pace nach Gefühl. Aber größtenteils mit App+ GPS Uhr.

    4. In dieser Phase bin ich gerade ;o) 1-2 Wochen ohne laufen machen mich müde und schlapp. Und noch hibbeliger als ich eh schon bin.

    5. Ich plane jetzt nach meiner Pause wöchentlich zwischen 30-45km.

    6. Natürlich der New York Marathon 2014.

    7. Ich glaube einen größeren Triumph als New York wird es für mich nicht geben. Weitere Triumphe könnten sich maximal auf die Zeit beziehen.

    8. Ich laufe nur draußen und NIE auf dem Laufband.

    9. Der Winter lässt mich beim laufen manchmal ganz schön bibbern.

    10. Da gabs von Anfang an nur eine. ----> Runningbirki (dich).

    11. Mittlerweile antworte ich darauf nur noch "kümmere dich einfach und dein eigenes Leben".

    Liebe Grüße von deinem Runningbuddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh, das sind SEHR schöne Antworten und ich danke Dir mein Hasi das Du so schnell mitgemacht hast.
      Besonderer Dank gilt für Punkt 10,
      Das ist mehr wert als so manche Medaillie ;-)
      LG back

      Löschen
  2. Liebe Birki,
    hab Dich hier schon vermisst.

    Natürlich mache ich auch gerne mit.

    1. Laufen ist für mich......mein allerliebster Sport. Bei keinem anderen funktioniert die Psychohygiene so gut.

    2. Durch ausprobieren, welcher Sport mir Spaß macht.

    3.Alles! Aber ich laufe schon fast immer mit meiner GPS Uhr und ich liebe die App: zombies run / sixtostart
    Manchmal muss es aber ohne alles sein.

    4. Meistens 4 mal zw. 30 und 50 km

    5. Ohweia kann ich da nur sagen. Bin wahrscheinlich süchtig.
    Nicht laufen geht nur, wenn halb tot. ;-)

    6. Mein erster Halbmarathon. Da war ich so was von stolz.

    7. Ersten Marathon, habe mich für den swisscitymarathon angemeldet.
    Freu mich tierisch drauf. ;-)

    8. Draussenläuferin. Laufband nur bei Eis.

    9. Der Winter lässt mich beim Laufen etwas langsamer sein als der Sommer.

    10. Meine Freundin, die aber fast nur Laufband läuft und es dennoch gerne macht, meine Sportkolleginnen aus dem Fitnesstudio, die schon soviele Rennen gelaufen sind und ganz viele Frauen, die inspierende Blogs betreiben, die ich so gerne lese, wie z.B. running birki. ;-)
    Und mit die erste, die ich auf Insta abonniert habe.
    Genau aus dem Grund.

    11. Das hat noch niemand zu mir gesagt.
    Ich habe eher den Eindruck andere anzustecken.
    Nörgler würde ich ignorieren.

    So liebe birki das wars von mir.


    LG von Claudia aus F.
    alias Cla62runner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia Danke fürs mitmachen.30-50k die Woche sind sehr gut. Manche blöden nur und schaffen NULL.
      Tolle News mit der Maraanmeldung.
      Wann ist der denn? Welches Ziel hast Du?
      Good Luck in you Winterrunningtime und LG von B.

      Löschen
    2. Hallo liebe Birki,
      der Marathon findet am 25. Oktober in Luzern statt.
      Mein Ziel ist erst mal ankommen.
      Da dies völliges Neuland für mich ist.
      Unter 5.30 wäre aber schon schön.
      Die Strecke ist nicht ganz flach, aber das macht nix.
      Vorher würde ich aber schon gerne noch 1 besser 2 Halbe laufen.

      Mir fehlt momentan schon ein bißchen ein zeitnahes Ziel.
      Ich liebäugle mit Frankfurt.
      Die HM Zeit würde ich gerne verbessern und wenn es nur Sekunden werden.

      Dir übrigens auch viel Spaß für Dein neues Ziel.
      Verrätst Du schon welches es ist ?

      LG Claudia

      Löschen
  3. Liebe Birki,

    vielen lieben Dank fürs Taggen. Ich freue mich sehr darüber. Leider musste das Bloggen die vergangenen Wochen etwas zurückstecken. Deshalb erst jetzt meine Antworten. Da ich freudig zahlreiche Tags empfangen habe, möchte ich gern eure Fragen und nun deine hier direkt im Blog beantworten. Ich hoffe, dass passt so auch für dich.

    Nun zu deinen Fragen und meinen Antworten:

    1. Laufen ist für mich?
    Einfach mein. Das bin ich. Das möchte ich immer sein. Ein Stückweit mein Leben.

    2. Wie bist Du zum laufen gekommen?
    Ich habe schon immer Sport gemacht und als ich siebzehn war, blieb keine Wahl. Ich zog ganz weit aufs Land mit einer Handvoll Häuser und endlose Natur.

    3. GPS- und/oder App- oder Gefühls-RunnerIn?
    Mit GPS Uhr, aber nicht selten komplett unbeachtet.

    4. Wie oft läufst du wöchentlich und wieviel km?
    Das kommt ganz auf das Training an. Mal 40km, wenn ich noch Schwimme, auf dem Rad sitze, Yoga praktiziere und und und. Mal aber auch 80km, wenn ich einen Marathon vorbereite.

    5. Was passiert in bzw. mit Dir, wenn Du nicht laufen kannst/darfst (und dieser Zustand mindestens eine Woche anhält)?
    Panik, noch mehr Panik, aber es gibt immer, wirklich immer eine Alternative, um die Panik zu bewältigen.

    6. Dein größter (Lauf-)Triumph bisher?
    Es geht nicht immer ums Siegen und auch nicht immer um Bestzeiten, dennoch sind diese großartig. Aber mein größter Triumph war mit Sicherheit, so unbeschwert einen Marathon einfach nur so wegzulaufen, wie es dieses Jahr in Chicago der Fall war.

    7. Hast Du einen neuen angepeilt, wenn ja welchen und inwiefern?
    Besser in dem zu werden, was ich so liebe.

    8. Laufband oder DraussenläuferIn?
    Draußen. Laufband ist hin und wieder ein Muss und nicht wirklich Spaß.

    9. Der Winter lässt mich beim laufen?
    An den Sommer denken. Sonne, Strand, Meer. Das bin einfach ich.

    10. LäuferInnen die mich inspirieren?
    Paula Radcliffe
    11. Was antwortest Du Kritikern/Nörglern/Lauffaulen die behaupten du läufst vor etwas weg oder so?
    Bitte? Ich stelle mich allem und finde die perfekte Lösung beim Laufen.

    Vielen lieben Dank noch einmal. Ich habe mich sehr gefreut, auch auf diese Weise mehr über dich erfahren zu können. Weiterhin ganz viel Freude beim Laufen! Liebe Grüße, Din

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Din, es freut(e) mich ebenso und Deine Antworten gefallen mir. Vor den 80 Wochenkilometern habe ich Respekt, ich würde auch gern allein das Timing haut nicht immer hin.
      Deine Antwort bei 7. ist eine sehr gute. Denn wir wir aufhören besser werden zu wollen haben wir uns aufgegeben in dem und mit dem was wir tun. Alles Liebe für Dich und keep on running. Ich hoffe auf eine Laufbegegnung in 2015.
      Herzlichst B.

      Löschen