Donnerstag, 8. Mai 2014

Vier Tage nach dem Big Run

Wenn Ihr Euch fragt wie es mir geht: 
Es geht mir fantastisch! 
Zurückblickend habe ich das Gefühl wirklich etwas Großes*** geschafft zu haben. 
Ich bin stolz auf mich und darf das auch sein, denn je länger ich über die letzte Woche nachdenke umso erstaunter bin ich über das was ich in Berlin abgeliefert habe. Montag hatte ich etwas mit Muskelkater zu kämpfen und meine Freundin schmunzelte darüber das ich einen "eigenartigen Gang die Treppen runter" hatte, aber heute ist alles vorbei, der Kater ist weg und mir gehts superdupergut.

Habe auch ein erstes Bild von mir gefunden, dies ist nur ein Proof und ich verwende es mit Angabe der Bildquelle. Mag es hier so gern zeigen weil ich bei Kilometer 21 immer noch so fröhlich und erfrischend in die Kamera grinse, das gefällt mir sehr und soll Euch anspornen.


Quelle: Action Photo

Leider habe ich derzeit Laufverbot, also aus der Vernunft heraus, weil man nach so einem 'Wettkampf' dem Körper Zeit für Regeneration geben MUSS. 
Diese ist nämlich ein sehr wichtiger Bestandteil des Trainingsprozesses. 
Wer als Läufer nicht ausreichend regeneriert, braucht sich über Leistungseinbußen, Überlastungsbeschwerden oder gar Verletzungen nicht wundern.
Besonders nach Wettkämpfen sollte jeder ambitionierte wie auch Freizeitläufer  auf eine ausreichende Regenerierungsphase achten.

Als Faustregel gilt: Plane für die Regeneration nach voll gelaufenen Wettkämpfen mindestens die halbe Zahl an Tagen ein, wie die Strecke in Kilometern lang war.
Das wären also nach 
  • 5 km Wettkampf: 3 Tage
  • 10 km Wettkampf: 5 Tage
  • Halbmarathon: 11 Tage
  • 25 km Run: 13 Tage
  • Marathon: 3 bis 4 Wochen

A b e r   es juckt so heftig in den Füßen und Beinen, alles in mir will los, raus, auf die Laufpiste, in meine wunderbare Naturkulisse. Trotz herbstlichem Wetter. Auch so ein Rainyrun hat seinen eigenen Charme. 


Aber nein, Eure Birki muss vernünftig bleiben. Ich gehe frühestens am Wochenende mal ein klitzekleines Lockerungsläufchen (Regenerationslauf) an. Vielleicht nehme ich aber auch nur das Mountainbike? 

Der Regenerationslauf dient der aktiven Wiederherstellung nach hohen Trainings- oder Wettkampfbelastungen und schafft damit, die Erholung zu beschleunigen und gleichzeitig gute Voraussetzungen für nachfolgende Trainingsbelastungen (die da ja zweifelsohne kommen).

Die langsame Belastung ermöglicht eine gute Durchblutung unserer Muskulatur ohne Stress und trägt zum Abtransport von Milchsäure (Laktat) und anderen Stoffwechselendprodukten bei.
Der Regenerationslauf (Erholungslauf) ist die ruhigste Form des Dauerlaufes.
Das Tempo muss 60 bis 90 Sekunden pro Kilometer langsamer sein als bei dem normalen (also mind. 06:30iger Pace ich hoffe aber ich krieg nen siebener hin) und die richtige Dauer für mich nach diesem Wettkampf beträgt maximal 30-45 Minuten.

Ich freue mich darauf. Eure Birki die sich an ihrer schönen Medaille nicht sattsehen kann





***Aus der Nähe betrachtet ist dies aber nur ein kleiner Mosaikstein denn es wartet ja och das richtig richtig große Ding in New York auf mich. NUR noch 178 Tage. Auweia ej, die Zeit rennt ja?!?

Kommentare:

  1. Schön das du fast keine Nachwehen hattest!! Viel Spaß beim kleinen weekend run und grüß die Medaille von mir.

    PS: die Freundin hat nur geschmunzelt weil sie bei deinem Treppengang an Ihren eigenen denken musste nach Ihrem HM (grins).

    LG
    Cathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaa, na warte. Wer zuletzt lacht, lacht am besten.
      Bei unserem Hamburger Halbmarathon (es sind nur noch 56 Tage) werde ich über Deinen Gang lachen, vor allem abends dann bei unserem Abendevent^^

      (sorry, aber beim HM hatte ich diese Beschwerden nicht ;-))
      Hihiiiii
      Deine M.

      Löschen
    2. Supi, wenn du so nen HM locker wegsteckst dann kannst du mich ja huckepack tragen falls ich abends net laufen kann. Oh ja, dat gibt bestimmt auch ein cooles Selfie (grins).

      Cathilein

      Löschen
    3. Hahaaa, soweit kommt's noch, neeeeneeee
      Krafttraining brauch ich an dem Abend nicht mehr.
      Aber zum Glück gibts in Hamburg ja viele Autos mit so schwarzen Schildchen auf den Dächern, da steht TAXI drauf^^

      Löschen
  2. tztztz.....was plant ihr denn da schon wieder? ;)
    nach einem HM stürzt ihr euch noch in Abenteuer? Chapeau....ihr habt echt power....ich hab schon wieder Schienbein Probleme und backe leider ganz kleine Laufbrötchen :((((((((

    AntwortenLöschen