Freitag, 16. März 2012

Mein Fastentagebuch # Tag 1 #

“Sei freundlich zu deinem Leib, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.”war das Credo von Theresa von Ávila. Ernährung im Rhythmus der Jahreszeiten und Fasten ohne Vorbehalt. Das ist auch meines. 
Jedes Jahr wird vor Ostern bei mir "aufgeräumt" - was der „Entschlackung, Entgiftung oder Regeneration des Körpers" dient, denn ich habe das Verlangen nicht nur den Körper sondern auch Seele und Geist zu reinigen.

Heute morgen habe ich mit der Darmreinigung begonnen und es folgen
entsprechende Yogaübungen die Dünn- und Dickdarmwände so lange bearbeiten bis das "letzte" Gift (Ablagerungen in den Zotten und an den Wänden) abbröckelt und ausgeschieden wird.

Da Glaubersalz viel zu "brutal" ist nehme ich das F.X. Passage salz. 
Damit fängt man am besten morgens gleich nach dem Aufstehen - natürlich auf nüchternem Magen - an. Vorher habe ich die letzten beiden Tage schon entlastet. Diese Entlastungstage sind vorbereitend wichtig.
Bei mir gings dann nach ca. 2 Stunden los. Man muss ganz ganz viel mit Flüssigeit (Kräutertees) ausgleichen. WICHTIG!  
Unterstützen tu ich diesen "Prozess" mit 3 x ein Glas Sauerkrautsaft, 
der schmeckt auch gar nicht soooo schlecht.
Wenn Ihr wollt berichte ich weiter. Vielleicht hilft es ja der einen oder anderen Unschlüssigen?







Ich möchte auch ein paar Entscheidungen treffen, Abwehrkräfte steigern und eben mich von sämtlichen Gift und Ballast befreien. Das dazu die Haut besser wird und die Haare auch ist ein positiver Nebeneffekt.

Anfangsgwicht: 53,3 kg.

Kommentare:

  1. ich habe im sommer auch eine fastenkur gemacht und es zahlt sich wirklich aus :)
    ich war vollgeladen mit energie, hatte überhaupt keinen hunger und fühlte mich um einiges besser !

    also ich würde mich freuen, wenn du uns mit deinem fasten auf dem laufenden hälst :)
    wenn ich fragen darf, wo bekommt man das f.x.passage salz?

    lg svetlana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Svetlana, in jeder Apotheke bekommst Du das, google einfach mal.
      Aber achte auf ein langes Haltbarkeitsdatum weil Du hast dann Jahre was von einem Döschen^^

      Löschen
  2. Durch die Umstellung ist mir gerade arg müde und ich fröstel obwohl draußen 17 Grad sind (!!!)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birkin, ich wünsche dir gutes Durchhalten (wahrscheinlich ist es heute schon leichter). (?) Die Idee des Heilfastens fasziniert mich schon mehrere Jahre (!), aber ich habe es noch nicht geschafft, es umzusetzen. Die Vorstellung des gereinigten, entschlackten Körpers und der damit verbundenen neuen Kraft und Energie gefällt mir einfach sehr. Das mit dem Frieren/der Müdigkeit kenne ich von den ersten Tagen bei Ernährungsumstellung, heißer Tee in rauen Mengen ist gut. Ich würde das so gerne auch mal machen. Du schreibst, du hast die letzten beiden Tage vor der Darmreinigung schon "entlastet", was meinst du genau damit? Danke dir für Info und wünsche dir weiterhin entspanntes Fasten! GLG, Dein Feechen

    AntwortenLöschen